Veröffentlicht am 9.08.2021 von Dr. Klaus Weigel

Das Gesetz zur Stärkung der Finanzmarktintegrität (FISG) ist am 1. Juli 2021 in Kraft getreten. Es enthält unter anderem Änderungen bezüglich der Corporate Governance in allen kapitalmarktorientierten Unternehmen, die Auswirkungen auf die künftige Auswahl der Aufsichtsratsmitglieder und damit die Zusammensetzung des Aufsichtsrats haben.

Weiterlesen
Veröffentlicht am 6.08.2021 von Dr. Klaus Weigel

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in einem Urteil vom 27. November 2019 entschieden, dass entgegen der bisherigen Rechtsprechung bei einer nicht variablen Festvergütung keine unternehmerische Betätigung eines Aufsichtsrats oder Mitglieds von ähnlichen Aufsichtsgremien vorliegt. Der BFH folgte damit einem Urteil des EuGH vom 13. Juni 2019, nach dem ein Aufsichtsrat, der für Rechnung und unter Verantwortung…

Weiterlesen
Veröffentlicht am 10.06.2021 von Dr. Klaus Weigel

Damit ein Aufsichtsrat seine gesetzliche Pflicht aus § 111 Abs. 1 AktG wahrnehmen und den Vorstand beraten, aber auch überwachen und kontrollieren kann, muss er angemessen über das Geschehen in der Aktiengesellschaft informiert sein. Was eine angemessene Information ist, wird gesetzlich nicht konkretisiert. Daher muss diese im Einzelfall auf die Bedeutung der Entscheidung, deren Komplexität…

Weiterlesen
Veröffentlicht am 1.03.2021 von Dr. Klaus Weigel

Dieses Zahl lässt aufhorchen: Nach einer Umfrage der Directors Academy besuchen nur 3,7 Prozent der befragten Aufsichtsräte regelmäßig qualitativ hochwertige Lehrgänge bzw. Seminare oder nutzen seminarähnliche, digitale Angebote. Offensichtlich informiert sich die weit überwiegende Mehrheit der Aufsichtsräte über neue regulatorische, unternehmensspezifische oder disruptive Entwicklungen, wenn überhaupt, nur gelegentlich und eher nach dem Zufallsprinzip.

Weiterlesen
Veröffentlicht am 17.08.2020 von Dr. Klaus Weigel

Die noch laufende Hauptversammlungssaison hat insbesondere bei einigen DAX30-Unternehmen im Zuge der Neubesetzung des Aufsichtsrats zu intensiven, auch öffentlichen Diskussionen geführt. Thema war, ob die zur Wahl vorgeschlagenen Personen als Vorstandsvorsitzende anderer DAX30-Unternehmen überhaupt die für das zusätzliche Aufsichtsratsmandat erforderliche Zeit erübrigen könnten.

Weiterlesen