Veröffentlicht am 21.01.2022 von Dr. Klaus Weigel

Die Stiftung Familienunternehmen hat Industriebetriebe, Banken und Handelsunternehmen aus Deutschland in allen Größen nach Dauer ihres Bestehens aufgelistet. Das Ranking versinnbildlicht stolze Tradition, große Wandlungsfähigkeit und unentwegten Gestaltungswillen. „Über Jahrhunderte waren diese Unternehmen Stabilitätsanker und Fels in der Brandung. Sie sind es auch heute, in diesen sorgenvollen Zeiten, in denen Unsicherheit herrscht über die Pandemie,…

Weiterlesen
Veröffentlicht am 14.01.2022 von Dr. Klaus Weigel

Wenn es um den Einstieg eines Finanzinvestors geht, sind viele Familienunternehmer immer noch skeptisch. Gleichzeitig mehren sich Positivbeispiele von erfolgreichen Beziehungen. Eine neue Studie, die die Kanzlei POELLATH gemeinsam mit der WHU Otto Beisheim School of Management erstellt hat, beleuchtet die Beweggründe von Familienunternehmen, einen Finanzinvestor ins Boot zu holen und zeigt Faktoren gelungener Geschäftsbeziehungen…

Weiterlesen
Veröffentlicht am 10.01.2022 von Dr. Klaus Weigel

Beratungsverträge zwischen einer AG und Aufsichtsratsmitgliedern der AG bedürfen nach § 114 Abs. 1 AktG zu ihrer Wirksamkeit der Zustimmung des Aufsichtsrats. Ohne die Zustimmung oder eine nachträgliche Genehmigung hat das betroffene Aufsichtsratsmitglied eine bereits erhaltene Vergütung zurückzuzahlen (§ 114 Abs. 2 Satz AktG). Damit will der Gesetzgeber die unsachgemäße Beeinflussung von Aufsichtsratsmitgliedern durch den…

Weiterlesen
Veröffentlicht am 26.10.2021 von Dr. Klaus Weigel

Wie die Aufsichtsratsstudie 2021 zeigt, die der Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat (AdAR) gemeinsam mit der Anwaltskanzlei Hengeler Müller herausgegeben hat, wird die Arbeit von Aufsichtsräten auch weiterhin von der Covid19-Pandemie dominiert. An der entsprechenden Online-Befragung im Frühjahr 2021 nahmen knapp 100 Aufsichtsräte teil. Rund 90 Prozent der Teilnehmer an der Studie stuften die Pandemie und deren…

Weiterlesen
Veröffentlicht am 7.10.2021 von Dr. Klaus Weigel

Nur 61 Prozent der jungen Deutschen halten Familienunternehmen für das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, lediglich 54 Prozent sehen in ihnen einen Innovationsmotor. 47 Prozent aller Deutschen sehen die größten Karrierechancen bei Konzernen, nur zehn Prozent bei Familienunternehmen. Bei Nachhaltigkeitsthemen schneiden Familienunternehmen insgesamt am besten ab, allerdings nicht bei den Befragten zwischen 18 und 29 Jahren.

Weiterlesen