Veröffentlicht am 17.01.2020 von Dr. Klaus Weigel

Wie eine kürzlich veröffentlichte Analyse der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) ergeben hat, sind trotz politischer Unsicherheiten in Deutschland mehr Transaktionen mit ausländischen Investoren 2019 angekündigt als im Vorjahr. Bis zum 15. November 2019 wurden insgesamt 757 Deals abgeschlossen (Vorjahr: 735 Transaktionen). Allerdings geht neben einigen Mega-Deals der Trend eindeutig zu kleineren Transaktionen.

Weiterlesen
Veröffentlicht am 7.01.2020 von Dr. Klaus Weigel

Der Bankensenat des BGH hat in einem Urteil im Jahr 2016 entschieden, dass einem Unternehmen nicht vorgehalten werden kann, dass es über das Wissen verfügen muss, dass seine Mitarbeiter als Aufsichtsratsmitglieder in einem anderen Unternehmen erworben haben (AZ XI ZR 108/15).

Weiterlesen
Veröffentlicht am 11.12.2019 von Dr. Klaus Weigel

Der neue Corporate Governance Kodex (DCGK), der voraussichtlich im 1. Quartal 2020 in Kraft gesetzt werden wird, enthält u. a. im Grundsatz 18 die Empfehlung: „Die Gesellschaft soll die Mitglieder des Aufsichtsrats bei ihrer Amtseinführung sowie den Aus- und Fortbildungsmaßnahmen angemessen unterstützen und über durchgeführte Maßnahmen im Bericht des Aufsichtsrats an die Hauptversammlung berichten.“

Weiterlesen
Veröffentlicht am 18.11.2019 von Dr. Klaus Weigel

Im Rahmen der noch ausstehenden Umsetzung der 2. EU-Aktionärsrechte-Richtlinie (ARUG II) in deutsches Recht hat sich die große Koalition auf Änderungen des Aktiengesetzes verständigt.

Weiterlesen
Veröffentlicht am 13.11.2019 von Dr. Klaus Weigel

Wie eine aktuelle Studie von Hengeler Müller und dem Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat e.V. (AdAR) zeigt, haben Änderungen des Deutschen Corporate Governance Kodex den größten Einfluß auf die Ausgestaltung der Vorstandsvergütung in börsennotierten Unternehmen. Erst danach folgen Kriterien wie „Internationale Standards“ und „Anregungen wichtiger institutioneller Aktionäre“.

Weiterlesen